Donnerstag, 31. Mai 2012

An das Mädchen im Spiegel

Ich hoffe es gefällt euch und ihr könnt damit was anfangen! :)



Wir müssen für unser Leben selber entscheiden,
Ob wir aus goldenem Käfig entfliehen,
Wie müssen selbst aus unseren Mustern aussteigen,
Um in die Welt hinaus zu ziehen.

Vielleicht können wir uns voll Liebe ansehen,
Ich würd dich in den Armen sanft wiegen,
Ein Stück aufeinander zugehen –
Das biet ich dir an, Mädchen im Spiegel!

Vielleicht wären wir auch manchmal zerstritten,
Möchten Spiegelbild nur zerschlagen,
Aber das sind bloß Momente, voller Tränen gelitten,
Wissen wir immer, wir werden uns wieder vertragen.

Wir hätten Momente, da gäb es nur uns,
Wir lächelten, schenkten uns Licht,
Ich würde wispern: Du bist schön, du bist Kunst,
Sanfte Fingerspitzen fahren übers Gesicht.

Und wir würden uns an schlechten Tagen ansehen,
Ich würde dich auch an diesem Tag lieben,
Ein Stück aufeinander zugehen,
Das biet ich dir an, Mädchen im Spiegel!

Sich zu befreien bedeutet kämpfen zu lernen,
Mach kaputt, was dich kaputt macht, doch zerstör dich nicht selbst,
Sich zu befreien, um andere Herzen zu wärmen,
Warme Herzen fangen dich dann wenn du fällst.
Wo finden wir Glück, Sehnsucht und Echtheit?
Was gibt uns Liebe, was gibt uns Halt?
Wo können wir ruhen, der Weg, ist er noch weit?
Komm, wir schenken uns Wärme, machen die Welt weniger kalt!

Kommentare:

  1. Das hast du wunderschön geschrieben, Butterfly ♥ Sicher ist es schwer zu lernen, sich selbst zu lieben. Vielleicht ist es sogar eine Reise ohne Ende, aber mit jedem Schritt wird es wärmer.

    Egal wie das Mädchen im Spiegel aussehen mag, es hat verdient, geliebt zu werden. Und auch wenn man nicht ganz zufrieden ist, kann man immer etwas finden, was einem doch gefällt, man muss es nur sehen wollen.

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Gedicht, ist, wie bei dir ( <3 ) auch nicht anders zu erwarten, wunderschön!
    Motivierend, und irgendwie wahr.
    Ich weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll, aber ich fühle mich irgendwie verstanden.. :)

    AntwortenLöschen
  3. Deine Gabe, so viele verschiedene Menschen durch Worte zu erreichen und zu berühren, ist wirklich wundervoll. *-*

    AntwortenLöschen
  4. Wundervoll. Die Tränen kullern..

    AntwortenLöschen